Haus1

Gottesdienste

Die Gottesdienste am GM

Seit ein paar Jahren gibt es sie – unsere Gottesdienste am Gymnasium Mellendorf, und in unserem Schulprogramm sind sie fest verankert.

Mit dem Wunsch von Abiturientinnen und Abiturienten, ihrer Freude und Dankbarkeit für ihr bestandenes Abitur auch in einem Gottesdienst Ausdruck zu verleihen, hat 2003 alles angefangen. Unterstützt wurden sie damals von ihrer Religionslehrerin und von kirchlicher Seite, von katholischen und evangelischen Hauptamtlichen aus der Wedemark, die gerne dieses ökumenische Projekt begleitet haben und noch heute immer wieder begleiten.

Festliche ökumenische Abiturgottesdienste finden inzwischen immer regelmäßig am Freitagabend vor der Aushändigung der Abiturzeugnisse und Verabschiedung der Abiturientinnen und Abiturienten in der Schule am Samstagvormittag in einer der Kirchengemeinden der Wedemark statt. Sie werden von Schülerinnen und Schülern des entsprechenden Abiturjahrganges mit Hilfe ihrer Religionslehrerinnen oder -lehrer geplant und organisiert. Musikalische Unterstützung kommt von schul- und jahrgangseigenen Ensembles oder den Bands der jeweiligen Kirchengemeinden. Familienmitglieder und Freunde sind immer gern gesehene Gäste und herzlich eingeladen, dabei zu sein und mitzufeiern.

Unsere neuen fünften Jahrgänge werden seit mehreren Jahren mit einem ökumenischen Begrüßungsgottesdienst empfangen. Der Gottesdienst findet im Wechsel in Mellendorf in der katholischen oder einer evangelischen Kirchengemeinde der Wedemark statt und wird von Vertretern beider Konfessionen begleitet. In der Regel bereitet eine Religionsgruppe der fünften Klassen diesen Gottesdienst mit ihrer Religionslehrerin oder ihrem Religionslehrer bereits am Ende des „alten“ Schuljahres vor und gestaltet ihn dann zu Beginn des nächsten Schuljahres für die Neuen. Diese Gottesdienste, die immer freitags direkt vor der Einschulungsveranstaltung, die dann im Forum des Gymnasiums erfolgt, gefeiert werden, erfreuen sich seit ihrer Einführung einer sehr großen Beliebtheit.

Die Fachgruppe Religion am GM freut sich sehr, dass ihre engagierte Arbeit auch durch diese Gottesdienste Ausdruck findet. Wir sind immer wieder beeindruckt und dankbar mitzuerleben, welche Kraft und welchen Zuspruch Kinder und junge Erwachsene aus diesen Gottesdiensten für sich und ihr Leben ziehen und wie wichtig ihnen diese sind. Deshalb sind wir als Religionsfachgruppe auch gerne bereit, uns dafür zu engagieren, dass diese Gottesdienste in jedem neuen Schuljahr stattfinden und zu einer immer beliebteren Tradition werden.

REG

Aschermittwochsgottesdienst 2017 in der katholischen Kirche – gestaltet von einem evangelischen Religionskurs

Am Aschermittwoch morgens bewegte sich eine lange Schlange von Schülerinnen und Schülern vom Gymnasium Mellendorf zur katholischen Kirche St. Maria Immaculata.
Dort fand ein absolutes Novum statt: Der Gottesdienst zu Aschermittwoch wurde von der evangelischen Religionslehrerin Saskia Soete und ihrem Religionskurs in Klasse 5 mit tatkräftiger Unterstützung der evangelischen Diakonin Anna Thumser, der FSJlerin Laura Schmidt und dem katholischen Gemeindereferent Thomas Schenk gestaltet.
Die Schülerinnen und Schüler stellten in kleinen Szenen dar, worauf man während der Fastenzeit verzichten kann. Zuvor mussten aber natürlich noch die Faschingskostüme weggeräumt werden.
Thomas Schenk an der Gitarre und ein Chor mit älteren Schülerinnen gestalteten den Gottesdienst musikalisch.
Für die evangelischen Besucher ungewohnt war das Umdrehen von Teilen des Kreuzes. Statt wie sonst in Gold ist nun ein Teil des Kreuzes in rot-schwarz-Tönen und macht die Bußzeit deutlich.
Ein spannender Gottesdienst. Und spannend, ob es im nächsten Jahr eine Fortsetzung geben wird.

BM

Bild: Laura Schmidt
Bild: Laura Schmidt

Bericht vom Begrüßungsgottesdienst (2016)

Der Begrüßungsgottesdienst für unsere neuen Fünftklässler stand in diesem Jahr unter dem Motto „Rendevouz mit Unbekannt“.
Obwohl es aufgrund der ab diesem Schuljahr veränderten Unterrichtszeiten am Freitag, 05. August schon um 8:45 Uhr losging, war die katholische Kirche Mellendorf, in der der Gottesdienst auch in diesem Jahr gefeiert wurde, wieder bis auf den letzten Platz gefüllt.
Die evangelischen und katholischen Schülerinnen und Schüler der Klasse 6C hatten den Gottesdienst gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Maathuis und Frau Oyen-Loerts vorbereitet. Passend zum Motto waren Texte, Rollenspiele, ein Rap und sogar ein selbst gedichtetes Lied zur Melodie eines bekannten Popsongsentwickelt worden.
Der von Schülern vorgelesene Bibeltext stammte aus dem Buch Exodus. Hier erlebt Mose am „brennenden Dornbusch“ eine Begegnung mit Gott. Dieses „Rendevouz mit Unbekannt“ endet mit dem Versprechen Gottes an Mose: Ich will mit dir sein. Frau Bertram, die dazu die Predigt hielt, verwies auf den Zusammenhang zwischen Bibelgeschichte und der Situation der Fünftklässler, für die dieses Versprechen am Anfang ihres neuen Lebensabschnitts an der weiterführenden Schule ebenfalls gilt. Passend dazu wurde an alle neuen Fünftklässler ein Bleistift mit dem Aufdruck „Ich will mit dir sein“ als Ermutigung für den Start an der neuen Schule verteilt.
Herr Badde an der Orgel begleitete die Gemeindelieder an der Orgel.
Am Ende wurde noch eine Kollekte zugunsten der pädagogischen Weiterarbeit in den beiden Sprachlernklassen des Gymnasiums Mellendorf eingesammelt, die den stolzen Erlös von 450,68 € einbrachte.
Gegen 9:30 Uhr war der Gottesdienst beendet, die Einschulungsfeierlichkeiten wurden im Forum des Schulzentrums fortgesetzt.

LOE

Impressionen vom Abigottesdienst 2016

Foto 1: G. Reuß
Fotos 2,3 und 4: Luca Stappmanns
Layout des Titelbildes (Bild 5): Carina Lindner

Aus dem Paradies in die Freiheit - Abigottesdienst (2014)

Was haben die Geschichte vom Sündenfall aus der Bibel im Buch  Genesis Kapitel 3 - der eigentlich gar kein Sündenfall ist, weil in diesem Text das Wort „Sünde“ überhaupt nicht vorkommt - und die Entlassung der Abiturientinnen und Abiturienten 2014 miteinander zu tun?

Diesem Thema widmete sich der Abiturgottesdienst unter der Leitung von Frau Reuß mit ihrem Religionsprüfungskurs durch tatkräftige Unterstützung seitens der Brelinger Pastorin Frau Knoblauch, der Diakoninnen Frau Thumser und Frau Winterfeld vom evangelischen Kirchenkreis Langenhagen / Burgwedel und Herrn Schenk, dem Gemeindereferenten der katholischen Gemeinde Mellendorf.

Im Gottesdienst gab es weitere zahlreiche Unterstützung aus dem Jahrgang durch Orgelspiel und Gitarrenbegleitung, Vorsängerinnen und Mitspieler bei kurzen Szenen zu „Weißt du noch?“ - unvergessen wird sicher bleiben, wie z. B. Niklas und Sebastian sich durch den Altarraum rauften. Die Predigt hielt Frau Knoblauch und brachte – passend zum ausgegebenen Liedzettel, den auf der Titelseite ein knallroter Apfel zierte, einen ebensolchen mit – obwohl doch jeder weiß, dass in 1. Mose 3 auch ein „Apfel“ gar nicht erwähnt wird. Vielleicht war das auch ein Grund dafür, dass sie diesen Apfel am Ende ihrer Predigt dann verspeiste.

Alle Vorbereitenden hatten bei den Vorarbeiten, die nur zu einem kleinen Teil bereits noch im laufenden Unterricht erfolgen konnten, und all den Aufgaben, die zumeist erst nach den mündlichen Prüfungen in Angriff genommen wurden, eine Menge Spaß gehabt und haben als Gemeinschaft einen rund herum gelungenen Gottesdienst gestaltet, der hoffentlich für alle Beteiligten und Gäste in guter Erinnerung bleiben wird.

► Die Fotos vom Gottesdienst hat Sophia Politt gemacht. Vielen Dank dafür!

REG

Wir sind gemeinsam unterwegs … Und die ersten Schritte wurden bereits gemeinsam zurückgelegt!

Die Religionsgruppen von Herrn Hansen und Frau Reuß aus dem 6. Jahrgang hatten zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 zusammen mit Frau Thumser und Herrn Schenk den Begrüßungsgottesdienst für unsere neuen Fünftklässler vorbereitet. Alle Beteiligten haben sich sehr gefreut feststellen zu können, dass sehr viele Neue und ihre Familien der Einladung zum Gottesdienst gefolgt sind, denn die Kirche war richtig voll!

tl_files/Dokumente/Upload-Archiv/Aktuelles/Einschulung 2013/DSC00511_halb.jpg

Das Motto „Wir sind gemeinsam unterwegs“ wurde im Gottesdienst durch passende Gebete, Bibeltexte, Lieder und Bilder aufgegriffen. Eine Schülergruppe spielte kleine Szenen, in denen deutlich wurde, wie sich die Fünftklässler zum Start an der neuen Schule vielleicht fühlen könnten und erzählten davon, wie es ihnen vor einem Jahr erging und wer ihnen damals zur Seite stand und ihnen geholfen hat. So war zum Beispiel zu hören: „Ich habe ganz schnell neue Freunde in meiner neuen Klasse gefunden!“ „Meine Familie hat mich unterstützt!“ „Mir haben die Paten aus den 9. Klassen geholfen.“

In seinem Predigtgespräch bat Herr Schenk die Fünftklässler nach vorne zu einer Stellwand, auf der viele Bilder von unterschiedlichen Wegen zu sehen waren. Es wurden bekannte Wegstrecken und Gebäude entdeckt - Wege, die bereits gegangen worden sind. Aber es gab auch Neues zu sehen - Wege, die noch zu gehen sein werden. Herr Schenk sprach den Schülern Mut zu, neue Pfade getrost zu gehen, weil sie darauf vertrauen könnten, dass Gott sie auf diesen Wegen begleiten werde und ihnen auch Menschen an die Seite stelle, die sie dabei unterstützten. In dem den Gottesdienst beschließenden irischen Reisesegen, der von Frau Thumser und Herrn Schenk gemeinsam gesprochen wurde, waren die guten Wünsche aller Mitwirkenden zusammengefasst:

Der Herr sei vor dir, um dir den rechten Weg zu zeigen.

Der Herr sei neben dir, um dich in die Arme zu schließenund dich zu schützen.

Der Herr sei hinter dir, um dich zu bewahren.

Der Herr sei unter dir, um dich aufzufangen, wenn du fällst.

Der Herr sei in dir, um dich zu trösten, wenn du traurig bist.

Der Herr sei um dich herum, um dich zu verteidigen.

Der Herr sei über dir, um dich zu segnen.

So segne dich der gütige Gott.

Amen. 

tl_files/Dokumente/Upload-Archiv/Aktuelles/Einschulung 2013/SAM_1389 - Kopie - Kopie.JPG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit seinem Orgelspiel begleitete Herr Badde alle Gottesdienstteilnehmer auf ihrem Weg nach draußen, auf den Weg ins Gymnasium zur Einschulungsfeier.

REG

Fotos im Text: Niklas Wurm, 6D

Die neuen Puzzleteile sind da!

„Unsere Schule ist ein großes Puzzle, wir alle zusammen bilden es“, hieß es am 04.09.2012 im Einschulungsgottesdienst vor den Fünftklässlern und ihren Familien.

Dieser ökumenische Gottesdienst unter dem Motto „Ein Puzzle, viele Teile – Mensch, du bist einmalig“ fand in der katholischen Kirche in Mellendorf statt. Vorbereitet haben den Gottesdienst zwei evangelischen Religionsgruppen der 6. Klassen.

Die neuen Schüler bekamen Wünsche zugesprochen und die Sechstklässler verfassten liebenswerte Fürbitten. Die Hauptattraktion war der Chor mit sehr vielen Sechstklässlern des Gymnasiums. Dazu unterstützte die kleine Band mit unterschiedlichen Instrumenten die 64 Schüler. Auch die großen Puzzleteile, die gebastelt und gezeigt wurden, waren ein voller Erfolg.

Am Ende wurden noch selbstbemalte kleine Puzzleteile mit der Aufschrift „Ich bin wunderbar gemacht“ (Ps 139) an die neuen Schüler verteilt und eine Kollekte für „Brot für die Welt“ gesammelt.

Ein riesiges Dankeschön an Frau Soete, Frau Loerts, Herrn Badde, Herrn Schenk und Herrn Bürgel.

Kaya Bertram, Lenn von Hörsten, Carolina Koerber und Merle Scheumann

Wir bedanken uns ganz besonders bei unseren Schülerinnen und Schülern, die den Gottesdienst mit ihren wunderbaren Gedanken und Ideen bereichert haben und uns beim Singen, Spielen und Lesen so eifrig unterstützt haben.

LOE, SOE

Begrüßungsgottesdienst (2011)

Das Schuljahr 2011/12 begann für die neuen 5. Klassen mit einem ökumenischen Begrüßungsgottesdienst, der in der evangelischen St. Georgs-Kirche in Mellendorf stattfand. Diesen organisierten und bereiteten Schülerinnen und Schüler der evangelischen Religionsgruppe 6D/C zusammen mit ihrer Religionslehrerin Frau Reuß, dem Gemeindereferenten der katholischen Kirchengemeinde, Herrn Schenk, und der Diakonin des Kirchenkreises Burgwedel / Langenhagen, Frau Thumser, bereits am Ende des letzten Schuljahres für die Neuen vor.

Voller Spannung und Freude erwarteten die neuen Fünftklässler, die in großer Zahl erschienen waren, den Anfang des Gottesdienstes unter dem Thema: „Ein neuer Anfang – Gott hilft dir dabei!“. Er begann mit einem Flötenvorspiel. Wir sangen und beteten gemeinsam mit den neuen Schülerinnen und Schülern und deren Familien. Am Ausgang bekam jede Neue und jeder Neuer einen Kugelschreiber mit der Aufschrift „Wohin Du auch gehst, Gott ist da!“ geschenkt, der sie an der neuen Schule begleiten soll.

Der Gottesdienst bereitete uns allen viel Freude und wir wünschen allen Neuen viel Spaß, Kraft beim Lernen und viele neue Freunde!

Fiona Epple und Annemarie Wucher

Bittgottesdienst für Tsunami-Opfer in Japan am 18.3.2011

Der folgenden Artikel aus dem Wedemärker Echo vom 21. März 2011 erschien anlässlich unseres Bittgottesdienstes für die Opfer der Erdbeben-, Tsunami und Atomkatastrophenopfer von Japan.

"Am Freitag konnten um Japan besorgte Menschen in die St.Georg Kirche nach Mellendorf kommen, um der Opfer zu gedenken. „In Sekundenschnelle wurde ihnen alles genommen, was sie hatten”, stellten die Schülerinnen Josephine Bollwahn und Joana Kierey die schreckliche Situation dar. Der Religionsprüfungskurs des elften Jahrgangs bereitete mit Pastor Michael Brodermanns diesen Gottesdienst vor. Religionslehrerin Annette Bertram erzählte aus dem Unterrichtsgeschehen, dass viele Schüler behaupten, dass die Religion durch Vernunft ersetzt worden sei. Alles ließe sich rational erklären. „Wenn man aber das Unglück sieht, erkennt man, dass dieses Weltbild nicht stimmt.”, so Bertram. Auch die fünften Klassen haben sich mit dem Thema beschäftigt. Lehrerin Gundula Reuß äußerte die Ängste der Schüler: „Den Schülern tut es leid, dass die Familien der Japaner auseinandergerissen wurden und haben auch Angst vor einem Erdbeben oder einer Atomwolke in Deutschland. Die Schüler fühlen sich hilflos, weil sie nichts tun können.” Pastor Brodermanns ermunterte, dass es immer Hoffnungsschimmer gäbe, wenn Opfer aus den Trümmern geborgen werden. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Organist Rolf Barth und Schülerin Viktoria Wilkens am Keyboard."

Zurück

Aktuelles

Informationen zur 2. Fremdsprachen

Hier finden Sie Informationen zur 2. Fremdsprachen am GM. Hier finden Sie Informationen zur 2. Fremdsprachen am GM.

Weiterlesen …

FSJlerin / FSJler (Freiwilliges Soziales Jahr) im Sport zum 15. Juli 2017 gesucht!

Das Gymnasium Mellendorf und der Mellendorfer Turn-Verein suchen zum 15. Juli 2017 eine FSJlerin / einen FSJler (Freiwilliges Soziales Jahr) im Sport.

Weiterlesen …

Frankreichaustausch mit Mantes-la Ville - Nr.5

Am Donnerstagmorgen trafen sich 17 Schüler des 9.Jahrgangs und 2 Lehrerinnen am Bahnhof in Mellendorf. Alle hatten einen mehr oder weniger großen Koffer dabei, vor allem aber waren alle in Vorfreude auf 10 Tage in Frankreich.

Weiterlesen …

 

unterstützt von SitePlant