Haus4

Besondere Projekte der Vergangenheit

Lateinschüler des Gymnasiums fahren nach Kalkriese (2016)

Die Lateingruppen 6, 7 und 8 des Gymnasiums Mellendorf begaben sich am Donnerstag, 16. Juni 2016, auf die Spuren der Römer. In Kalkriese, vermutlich dem Ort der Varusschlacht im Jahre 9 n. Chr., kämpften die Schülerinnen und Schüler als Germanen und Römer gegeneinander. Vorher musste natürlich das Marschieren und der Umgang mit der römischen Waffe, dem Pilum, geübt werden.
Aber auch das zivile Leben der Römer und Germanen im Jahre 9.n.Chr. wurde thematisiert. Was trug die vornehme römische Frau? Vier Gewänder in edlen Stoffen wie Seide mussten übereinander gezogen werden. Der germanische Mann wurde in Hosen gekleidet, die in XXL-Größe selbst Obelix gepasst hätte. Dazu trug er Sandalen. Die langen Hosenbeine wurden statt Socken einfach in die Schuhe gesteckt.
Im Museum konnte die berühmte Reitermaske aus Metall besichtigt werden. Kleine Murmeln, die im Sand versanken, symbolisierten die vielen Verluste der Römer bei Durchmarsch durch die Enge am Kalkrieser Berg.
Nach einem ausführlichen Gang über das weiträumige Gelände und dem Besuch des Museums ging es im geräumigen Doppeldeckerbus an die Heimfahrt.

BM

Wahl der 2. Fremdsprache - nur: Welche?!

Frau Deneke und ihr Französischkurs aus der sechsten Klasse hatten zuerst die Idee: Das Theaterstück, das sie beim Tag der offenen Tür 2014 aufgeführt hatten, wollten sie auch noch einmal den Fünftklässlern zeigen, die sich für eine zweite Fremdsprache entscheiden.

So konnten am Ende des Schuljahres 2013/2014 die fast 120 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5A,B, C und D verfolgen, wie zwei deutsche Kinder im Cafe in Paris beim Rangeln einem französischen Familienvater Eis auf die Hose kleckern. Dadurch lernen sich in diesem Rollenspiel eine deutsche und eine französische Familie kennen.

Viel Freude bereite auch das lateinische „Diner for one“, das Lateinschüler der siebten Klasse unter der Regie von Frau Watermann präsentierten. Immer wieder stolperte James über das Tigerfell. Sprachprobleme gab es dabei nicht.

Die Schülerinnen und Schüler der Spanischgruppe 6C und D spielten drei Szenen zu einem spanischen Kindergeburtstag und sangen ohne Scheu „Cumpleanos Feliz“. Frau Mock, die Spanischlehrerin, wies darauf hin, dass es sich um selbst erarbeitete Dialoge der Kinder handelte.

Der Applaus zeigte, dass den Fünftklässlern die Präsentationen gut gefallen hatten. Nun bleibt ihnen die Qual der Wahl zwischen den drei Fremdsprachen.

BM

Lateinklassen 6 und 7 in Kalkriese (2013)

Am 30. April haben sich die beiden Lateinklassen von Frau Bertram (Kl.6) und Herrn Hansen (Kl.7) gemeinsam auf Exkursion begeben und mit 58 Schülerinnen und Schülern das Museum Kalkriese besucht. Nach der gut 2,5 stündigen Anreise wurde die Gruppe begrüßt und eingeteilt, um aktiv und hautnah das Militärwesen der Römer kennen zu lernen oder die Lebensweise der Germanen zu erfahren. Dies alles war eingebettet in die historischen Geschehnisse des Jahres 9 n.Chr. um Kalkriese herum, wo die Römer unter ihrem Heerführer Varus gegen die Germanen mit Arminius als ihrem Anführer eine herbe und für Germanien schicksalstragende Niederlage erlitten.

Wie war die Marschrute der Römer damals? Wie wurde gegeneinander gekämpft und was hatten beide Parteien zu erleiden? Diese und andere Fragen wurden anschaulich und erlebnisnah nachgespielt, gewissermaßen „er-lernt“ und im Informationszentrum Kalkriese anhand von Videos, Artefakten und Diagrammen anschaulich vertieft. Nach einer Mittagspause gab es eine Modenschau, in der die Kleidung und die Mode der beiden Völker im Mittelpunkt stand. Insgesamt waren die gut 3 Stunden Aufenthalt in Kalkriese informativ gut gefüllt und den Schülerinnen und Schülern sehr gut präsentiert worden, so dass diese Exkursion allen ein sehr schönes Erlebnis im Kreise der Klassenkameraden war und in sehr guter Erinnerung bleibt.

HA

Zurück

Aktuelles

Wasser ist Leben - Aschermittwochsgottesdienst

Am Aschermittwoch, den 14.02.2018 lud der katholische Religionskurs des 9. Jahrgangs in die katholische Kirche St. Marien ein, um den Aschermittwochsgottesdienst zu feiern. Der Gottesdienst stand unter dem Thema „Wasser ist Leben“.

Weiterlesen …

Vielen, vielen Dank für das tolle Konzert, lieber Chor und liebes Orchester

Ich möchte mich auf diesem Wege für das (wieder) sehr gelungene und schöne Frühjahrskonzert bedanken. VF

Weiterlesen …

Frühjahrskonzerte am Gymnasium Mellendorf

Auch in diesem Jahr präsentieren der Chor sowie das Orchester unserer Schule am Freitag, dem 16. Februar und am Samstag, dem 17. Februar jeweils um 19.00 Uhr im Forum des Campus W einen bunten Reigen sehr unterschiedlicher Stücke aus ganz verschiedenen Musikstilen. Die Bandbreite reicht von der Klassik bis zur Popmusik von heute. Als Zuhörer erfährt man zum Beispiel, wer warum im Regen singt, oder was passiert, wenn man die „1“ drückt. Außerdem ist man dabei, wie eine Musik klingt, die Teil einer märchenhaften Welt namens Narnia ist, deren Eingangspforte ein gewöhnlicher Kleiderschrank ist. Na, neugierig geworden? Dann nichts wie hin! Der Eintritt ist übrigens frei. Die Leitung haben Christoph Badde (Chor) und Axel Matzantke (Orchester).

Weiterlesen …

 

unterstützt von SitePlant