headimh01

Turnerinnen treten für das GM in Gehrten an (2015)

Am Mittwoch, den 11.02.2015 traten die Schülerinnen Larissa Glüsing, Katharina Glüsing, Mira Heitland, Mieke Seiffert und Paula von Runnen gemeinsam mit Ihrer Trainerin Iris Seiffert beim Wettkampf Jugend trainiert für Olympia für das Gymnasium Mellendorf im Turnen in Gehrden an.

In den Disziplinen Boden, Stufenbarren, Sprung und Schwebebalken stellten sie sich einen ganzen Vormittag lang einer durchaus harten Konkurrenz und den strengen Augen der Wertungsrichter. Dazu muss gesagt werden, dass es im Kunstturnen auf absolute Perfektion ankommt. Schon kleinste Fehler oder ein winziger Moment der Unachtsamkeit können zu entscheidendem Punktabzug führen.

Am Ende reichte es dieses Mal leider nur für den 7. Platz, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat. Die Mädchen waren mit ihrer Leistung durchaus zufrieden und konnten in einigenTeildisziplinen sogar persönliche Fortschritte verzeichnen. Sie werden die Ergebnisse aus dem Wettkampf mit in ihr Training nehmen, um neue Trainingsschwerpunkte zu setzen. Insgesamt war es ein sehr interessanter Vormittag.

Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder auf euch zählen können, Mädels! Danke, dass ihr unsere Schule in diesem Wettkampf vertreten habt!

SRD

Beim Heimspiel der Arminia Spartans (2013)

Am 16. Juni 2013 haben wir, die Klasse 10B, mit unserem Sportlehrer Herrn Drewes einen Ausflug ins Stadion der Arminia Spartans (ehemals Hannover Spartans) gemacht und sie bei ihrem Heimspiel gegen die Hamburg Pioneers begleitet. Dabei konnten wir uns die im Sportunterricht in der Einheit Flag-Football erlernten Spielzüge von den „Profis“ in der Praxis ansehen. Flag-Football ist die „körperlose“ Variante des American Footballs, wobei der wesentliche Unterschied darin besteht, dass anstatt eines „Tackles“ eine Flagge vom Gürtel des Gegners gezogen wird.

Das spannende American Football Spiel, welches durch einen Touchdown der Pioneers begann und durch einen lautstark gefeierten Touchdown der Spartans wieder ins Gleichgewicht kam, endete nach gut 2,5 Stunden leider eindeutig mit 6:22 für die Gastmannschaft aus Hamburg.

Wir hatten einen schönen Abschluss dieser Sporteinheit und konnten mit viel Spaß eine neue Sportart entdecken. Jederzeit würden wir so eine tolle Möglichkeit wieder in Anspruch nehmen und bedanken uns nochmals herzlich bei den Spartans für die Freikarten.

Franziska Doebke und Cindy Sabev, 10B

GM erfolgreich bei Jugend trainiert für Olympia (2013)

Am 06.Februar 2013 fand in Großburgwedel der Bezirksentscheid im Gerätturnen für „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Für das Gymnasium Mellendorf ist eine Mannschaft mit fünf  Mädchen angetreten: Pauline Tegenkamp (Kl. 5C), Kim Hamann, Aanke de Maeyer, Hanna Uphaus und Celina Kennedy (alle Kl. 6D).

Sie mussten vorgegebene Übungen am Reck, Boden, Schwebebalken, Sprung und Parallelbarren turnen. Dazu wurden noch Synchronübungen, Standweitsprünge, 4m Seilklettern und eine Sprintstaffel gefordert.

Alle Mädchen haben sich trotz teils sehr großer Nervosität ganz hervorragend geschlagen und den 3. Platz erturnt. Besonders stark zeigte sich die Mannschaft dabei beim Standweitsprung und Seilklettern. Bei der Bewertung ihrer Synchronübungen hatten die Mädchen leider etwas Pech, da die Kampfrichterin zuvor genehmigte Elemente nicht anerkennen wollte. Sonst hätten sie sogar den 2. Platz erreicht.

Pauline war als Fünfte zu der Mannschaft dazugestoßen. Dafür waren ihr die anderen besonders dankbar, denn ohne sie hätten sie nicht als Mannschaft antreten können. Sie turnte an allen Geräten sehr sicher und zeigte besonders starke Leistungen am Schwebebalken und Barren. Besonders beim Weitsprung und im Sprint zeigte sie im Wettkampf nochmals deutliche Steigerungen zum Training.

Kim meisterte alle Übungen beeindruckend souverän, so dass man gar nicht merkte, dass sie sonst nicht turnt. Ihre besten Geräte waren der Sprung und der Schwebebalken und besondere Stärken zeigte sie beim Weitsprung und Klettern.

Aanke konnte wegen eines gebrochenen Fußes erst eine gute Woche vorher trainieren, was man im Wettkampf jedoch nicht bemerkte. Besonders gut turnte sie am Boden, Reck und Balken. Auch beim Weitsprung und Klettern zeigte sie Bestleistungen.

Hanna turnte an allen Geräten saubere und exellente Übungen. Sie wurde dafür durchgängig mit sehr hohen Wertungen belohnt. Ihre besonderen Stärken zeigte sie vor allem am Boden und Reck.

Celina gewann mit herausragenden Top-Leistungen die Einzelwertung desWettkampfs. Sie erhielt an allen Geräten die Höchstwertungen und war auch beim Seilklettern die Schnellste.

Es war sehr schön zu sehen, wie die Mädchen an nur drei Trainingsterminen zu einer Mannschaft mit viel Teamgeist zusammengewachsen sind. Sie haben in kürzester Zeit alle Übungen einstudiert und kontinuierlich ihre Leistungen gesteigert. Im Wettkampf haben sie sich alle gegenseitig unterstützt und zusammengehalten. Mit viel Kampfgeist sind sie mehrfach über sich hinausgewachsen und haben manches geschafft, dass sie sich vorher nicht zugetraut haben.

Es war ein sehr schöner Wettkampf, nach dem die Turnerinnen sehr zufrieden und stolz nach Hause fahren konnten.

Sandra Kennedy

Aktuelles

Juniorwahl 2017

Knapp eine Million Jugendliche nimmt an der Juniorwahl zur Bundestagswahl 2017 teil. An 3.490 Schulen wird im Moment gewählt, womit die Juniorwahl zu den größten Schulprojekten in Deutschland zählt.

Weiterlesen …

Grabt, Leute, grabt!

Wer springen will, braucht eine Sprunggrube. Und die muss man in Ordnung halten. Wer kann das besser als ein Sportkurs aus dem Jahrgang 11...?

Weiterlesen …

Präsentation auf dem Elternabend für die Grundschuleltern

Hier finden Sie PowerPointPräsentation, die auf dem Elternabend (13.9.2017) für die Grundschuleltern gezeigt wurde.

 

unterstützt von SitePlant