abends3

Der Geschichtsunterricht am GM

Wir beginnen in der 5. Klasse ganz nah an der Erfahrungswelt der Kinder mit der Familiengeschichte, der Geschichte der Region, tauchen dann in die fernste Vergangenheit ein (Steinzeit), lernen eine Hochkultur (Ägypten) genauer kennen und erfahren schließlich Näheres über die Entstehung unserer westlichen Welt durch das Kennenlernen des antiken Griechenland und der damaligen Weltmacht Rom. Ab Klasse 6 ( in diesem Jahrgang  ist der GU nur epochal, d.h. nur ein Halbjahr) ist der Schwerpunkt  des Unterrichts die Geschichte des deutschen Raumes. In den folgenden Jahren bis zur Klasse 10 lernen die Schüler/innen die deutsche und europäische Geschichte, in Teilaspekten auch die amerikanische und südamerikanische Kolonialgeschichte bis zur Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten kennen.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Zeit der NS-Herrschaft. Die 9. Klassen fahren immer im Juni nach Bergen-Belsen, wo sie im ehemaligen Konzentrationslager einen lernintensiven außerschulischen Seminartag erleben. Mehr dazu finden Sie auch im Bereich Projekte, Jahrgang 9.

In der Oberstufe beschäftigen wir uns mit den 4 Rahmenthemen (Krisen,Umbrüche, Revolutionen; Wechselwirkungen und Anpassungsprozesse, Wurzeln unserer Identität, Nationale Gedenktage), denen jeweils ein Wahlpflichtmodul (von der Behörde festgesetzt) sowie ein Wahlmodul (von der Fachschaft festgelegt) zugeordnet sind. Das neue Kerncurriculum wird ab dem Schuljahr 2011/2012 zum ersten Mal gelehrt. Ausführliche Informationen zum KC Sek II findet sich unter www.cuvo.nibis.de bzw. http://www.nibis.de/nibis.phtml?menid=203.

Aktuelles

„Jung-Ingenieure“ der 7D und der 7E zeigen ihre Ergebnisse

Wir hatten in Physik das Thema „Energie“. In einer der ersten Stunden im Halbjahr bekamen wir von Herrn Reuß den Auftrag, in Gruppen ein Fahrzeug zu bauen, welches zum Antrieb eine oder mehrere Energieumwandlungen beinhaltet und eine Gummibärchentüte möglichst weit transportiert.

Weiterlesen …

„Behütet in die weite Welt“ - Abigottesdienst 2018

„Behütet in die weite Welt“ – so wollten alle 12 Teilnehmer des Religionsprüfungskurses des Abiturjahrgangs 2018 nach dem Abitur in ihre Zukunft blicken und diese Sichtweise zusammen mit ihrer Religionslehrerin Frau Reuß an ihren ganzen Abiturjahrgang weitergeben. In Zusammenarbeit mit der Diakonin Frau Thumser, der Bissendorfer Pastorin Frau Lonkwitz sowie der Diakonin Frau Feldmann planten und gestalteten sie gemeinsam ihren Gottesdienst.

Weiterlesen …

Luftkissenboote der Marke „Eigenbau“ im Physikunterricht

Gegen Ende des 1. Halbjahres vom Schuljahr 2017/18 fing Herr Reuß, unser Klassenlehrer, der Mathe und Physik bei uns unterrichtet, mit uns ein Projekt zum Thema Energie an. Das Bauen von Luftkissenfahrzeugen. Wir, das ist die 7E, und Luftkissenfahrzeuge sind kleine Gefährte, deren Aussehen an Schiffe erinnert und die man knapp über dem Boden vorwärts schweben lassen kann.

Weiterlesen …

 

unterstützt von SitePlant