header verwaltungstrakt

Erdkunde-Unterricht

Überschwemmungen in Deutschland, Dürren in Afrika, Tsunamis vor Thailand, Wirbelstürme in der Karibik, Erdrutsche in Lateinamerika – eine Katastrophe jagt die nächste.

Wie kommt es zu diesen Katastrophen? Welche Gebiete sind besonders gefährdet? Wie können die Menschen sich darauf vorbereiten und damit umgehen?

Diese Erklärungen finden im Erdkundeunterricht statt.

In den unteren Jahrgängen 5 (doppelstündig) und 6 (epochal, d.h. einstündig) wird das neue Fach Erdkunde vorgestellt und der Nahraum bzw. in Klasse 6 Europa erkundet. Hilfsmittel wie Atlas und Kompass werden eingeführt, Orientierungshilfen wie Breiten- und Längenkreise kennengelernt, aber auch das Lesen von Karten wird geübt. Nachdem Schule und die Wedemark als Nahraum untersucht werden, lernen die Schülerinnen und Schüler Deutschland und Europa von verschiedenen Seiten kennen: als Natur- und Landschaftsraum, aber auch als Lebens- und Wirtschaftsraum.

Der Unterricht findet in Klasse 7 doppelstündig und in Klasse 8 einstündig (epochal) statt. Thematisch befassen sich die Schüler mit den Weltmeeren, dem Klima sowie dem städtischen Raum. Dabei spielt die Veränderung durch den Einfluss des Menschen eine wichtige Rolle. Außerdem geht es bei allen Themen auch immer um einen Blick in die Zukunft.

In den Jahrgängen 9 und 10 wird Erkunde einstündig unterrichtet. Inhaltlich geht es um diese Themen: Bevölkerung und Migration, Welthandel und Globalisierung, wirtschaftsräumliche Verflechtungen und Strukturwandel, Klimawandel, Ressourcennutzung und Nachhaltigkeit. Inhaltlich und methodisch werden hier Grundlagen für den Oberstufenunterricht gelegt.

In der Sekundarstufe II wird ab dem Schuljahr 2018/2019 Erdkunde im Jahrgang 11 im Klassenverband unterrichtet, in den Jahrgängen 12 und 13 können sich die Schülerinnen und Schüler für Erdkunde als Abiturprüfungsfach zwischen einem Kurs auf erhöhtem Niveau oder grundlegendem Niveau entscheiden.

Derzeit werden unter G8 in den Jahrgängen 11 und 12 am GM zweistündige Grundkurse sowie Prüfungskurse auf grundlegendem und erhöhtem Niveau angeboten. Hierbei werden Halbjahresthemen unterrichtet. Das erste Semester befasst sich immer mit dem Thema „Deutschland in Europa“, die beiden folgenden Semester wechseln für jeden Abiturjahrgang. Sie werden vom Kultusministerium festgelegt und beziehen sich auf Raummodule mit einem meist weit entwickelten und einem noch nicht entwickelten Kulturerdkreis.

Stand: September 2017

HAS/BRE

Aktuelles

Känguru der Mathematik: Gymnasiasten zeigen tolle Leistungen

Von Panama und Israel über Russland und Venezuela bis nach Mellendorf: Weit über sechs Millionen Schülerinnen und Schüler in fast 60 Ländern der Erde nahmen am 21. März 2019 am „25. Känguru der Mathematik“ teil. Am Gymnasium Mellendorf schafften es sogar 37 Schülerinnen und Schüler im deutschlandweiten Vergleich erste bis dritte Preise zu erzielen.

Weiterlesen …

GM ohne Rassismus - GM mit Courage!

Lasst uns ein Zeichen gegen Rassismus setzen!“ – Dies war das Thema der Feierstunde am 07.05.2019. Jetzt sind wir offiziell eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und wenden uns bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing sowie Gewalt.

Weiterlesen …

Präsentation auf dem Elternabend für die Grundschuleltern

Hier finden Sie die PowerPointPräsentation, die auf dem Elternabend (15.5.2019) für die Grundschuleltern gezeigt wurde.

 

unterstützt von SitePlant