header Flur 1

Die Hörbuch-AG: Augen zu – Ohren auf!

Ein eigenes Hörbuch, das war das Ziel der Hörbuch-AG, die seit dem 16.02.2017 jeden Donnerstag in der 7. und 8. Stunde unter der Leitung von Herrn Höfer und Frau Banser stattgefunden hat. Ausgangspunkt waren unsere Gedanken, die uns z. B. während eines Spazierganges über das Schulgelände gekommen sind. An diesen ersten Ideen haben wir gemeinsam weitergearbeitet und sie schließlich zu eigenen Geschichten bzw. ersten Kapiteln zusammengefügt. Eine besondere Herausforderung stellte dabei der geforderte Schreibstil dar. Denn ‚Schreiben fürs Hören‘ ist etwas völlig anderes als eine Kurzgeschichte zu verfassen, die jemand lesen wird. Somit waren die Sitzungen nach der ersten Ideensuche meistens zweigeteilt: Im Raum gab es eine Autoren-Station, die mit Laptops ausgestattet war. An diesen haben wir mit einem Textverarbeitungsprogramm unsere Geschichten weitergeschrieben und uns dabei gegenseitig unterstützt. Der andere Teil des Raumes diente dem Vorlesen des eigenen Werkes – gerne auch durch eine andere Person. So konnten wir selbst lauschen und gemeinsam diskutieren, an welchen Stellen Sätze umgestellt bzw. ergänzt/gestrichen werden müssen. Danach ging es wieder als AutorIn ans Werk. Sehr spannend gestalteten sich die abschließenden Aufnahmen unserer (vorläufigen) Ergebnisse. Vor jeder Aufnahme haben wir Sprech- und Lockerungsübungen gemacht und auch hier hat sich die Zusammenarbeit im Team wieder ausgezahlt: Meint der Sprecher selbst, er würde schon betont vorlesen, so halfen die gegenseitigen Rückmeldungen durch einen Hörer doch sehr, um den Vortrag noch entsprechend zu verbessern. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an die Technik-AG, die uns mit professionellem Aufnahme-Equipment ausgestattet hat!

Die Hörbuch-AG

Ein Hörbuchbeispiel aus der AG

hörbuch.mp3 hörbuch.mp3 (25,2 MB)

Aktuelles

Gobal denken, lokal handeln

Das Thema Nachhaltigkeit ist zur Zeit in aller Munde. Doch was heißt das und wann ist etwas überhaupt nachhaltig? Dieser Frage sind die Schülerinnen und Schüler der Klasse 11B nachgegangen und einige der Ergebnisse befinden sich hier in digitaler Form als Video- oder Audiobeitrag.

Weiterlesen …

Was blüht denn da?

Wer sich gefragt hat, was denn da auf unserem Schulgelände zwischen dem Rathaus und dem Schulhof durch Absperrband geschützt wird, der wird in den nächsten Tagen sicher schlauer sein.

Weiterlesen …

Katholische Flüchtlinge in der Wedemark im und nach dem Zweiten Weltkrieg: eine Erfolgsgeschichte?

Die Geschichts-AG des GM erforschte im vergangenen Halbjahr das Phänomen der Flucht und Vertreibung katholischer Christen aus den ehemaligen Ostgebieten in die Wedemark im Kontext des 2. Weltkrieges. Lies weiter, wenn du wissen willst, warum das Thema Flucht und Vertreibung besonders interessant für uns Mellendorfer Schüler ist.

Weiterlesen …

 

unterstützt von SitePlant