header Flur 1

Jugend debattiert

Jede Debatte ist Wettbewerb: Wettstreit um das bessere Argument. Der Gegensatz von pro und contra fordert von selbst zum Vergleich heraus. Nicht nur auf dem Markt, auch geistig gilt: Konkurrenz belebt das Geschäft. Und was motiviert junge Menschen stärker als ein Wettbewerb?

Zugleich ist Wettbewerb ein wichtiges pädagogisches Instrument, vorausgesetzt, der Wettbewerb ist so gestaltet, dass jeder etwas für sich gewinnen kann. Im Rahmen eines Wettbewerbs kann man z. B. lernen, was Leistung, Fairness und Ausdauer bedeuten, wie wichtig und wie relativ Erfolge letztlich sind, und dass es vor allem darum geht: dabei zu sein, dran zu bleiben und eigene Grenzen zu überschreiten.

Das Gymnasium Mellendorf hat das Projekt fest in den Deutschunterricht der Klasse 9 und 10 implementiert, alle Schülerinnen und Schüler lernen hier das richtige, effektive Debattieren.

Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ (2017)

Am 13. Januar 2017 fand der diesjährige Schulwettbewerb von „Jugend debattiert“ an unserem Gymnasium statt. In der Mittel- und Oberstufe wurden in Vorrunde und Finale über spannende Themen debattiert. Die 9. Klassen hatten bereits in Klassenwettbewerben ihre Klassensieger ermittelt und diese traten nun gegeneinander an. Auch die 10. und 11. Klassen stellten sich für die Sekundarstufe II dem Wettbewerb und ermittelten ihre Schulsieger.
Im Finale debattierten die Schüler der Sekundarstufe I über die Frage: „Sollen an unserer Schule allen Schülerinnen und Schülern Schließfächer zur Verfügung gestellt werden?“ und konnten sich dabei auf Erfahrungen aus dem eigenen Schulalltag als auch auf neue, recherchierte Informationen berufen. In der Oberstufe wurde im Finale das Thema „Soll ein Mindestalter für Körpermodikfikationen eingeführt werden?“ lebhaft debattiert.
Als Schulsieger setzten sich am Ende des spannenden Vormittags Kati Dollas und Josefine Block als Vertreterinnen der Mittelstufe durch, in der Oberstufe belegten Lenn von Hörsten und Larissa Glüsing den ersten und zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Diese vier Schüler/innen vertreten uns beim Regionalwettbewerb am 26. Januar 2017! Wir wünschen Ihnen dabei viel Erfolg!

HOV

Schulwettkampf 2016

Am 08. Januar 2016 fand der Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ statt und zeigte die gute Debattenkultur und Gesprächsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Die Teilnehmer starteten – durch den Deutschunterricht gut vorbereitet – souverän in die Debatten der Vorrunden.

In der Finaldebatte der Sek I zum Thema „Soll das Tragen von Muscle-Shirts und Hotpants an unserer Schule verboten werden?“ gingen Sören Zäsar (9e) und Lenn von Hörsten (9d) als Sieger hervor. Sören nahm dabei den ersten und Lenn den zweiten Platz ein.

Die Sek II debattierte im Finale das Thema „Sollen Auswahlverfahren für Ausbildungsplätze bis zu einem Vorstellungsgespräch anonymisiert durchgeführt werden?“ Hier konnten Torben Sprick (11) den ersten und Antonia Zimmermann (10d) den zweiten Platz einnehmen. Herzlichen Glückwunsch und ein riesiges Dankeschön an alle Teilnehmer, die sich mutig den Debatten gestellt haben.

Den Gewinnern drücken wir für den Regionalwettbewerb am 22.01.2016 die Daumen. Sie werden dort auf Debattanten der IGS und Realschule Wedemark sowie der KGS Hemmingen und dem Erich Kästner Gymnasium Laatzen stoßen. Den krönenden Abschluss bildet dann am 1. März das Landesfinale in Hannover.

HEM

Regionalverbundwettbewerb 2015

Zum 10. Mal fand am 28. Januar 2015 der Regionalverbundwettbewerb „Jugend debattiert“  statt.

Alle vier weiterführenden Schulen schickten Ihre zwei Schulsieger der Sekundarstufe I, die sich in zwei Vorrunden über das Thema „Sollten in der Wedemark gekennzeichnete Freiflächen für Graffitis zur Verfügung gestellt werden“ die Köpfe heiß debattierten. Dabei kam es zu einer intensiven und unterhaltsamen Auseinandersetzung mit dem Thema, aus vielerlei Perspektiven wurde die Problematik beleuchtet. Lena Weißkichel, Merle Barthel, Jean Schramke sowie Fabian Grupe zogen als Sieger der Qualifikation ins Finale ein.

„Soll ein Umweltpfand für Mobiltelefone eingeführt werden“ war das anspruchsvolle Thema der Finaldebatte. Trotz des zunächst bürokratisch anmutenden Themas führten die Teilnehmer eine lebhafte Debatte, die die Wirtschaftlichkeit der Pfanderhebung in den Mittelpunkt dieser stellte. Als Siegerin ging Merle Barthel aus dem Wettbewerb hervor, zweite wurde Lena Weißkichel, Jean Schramke und Fabian Gruppe belegten den dritten und vierten Platz. Lena und Merle werden den Regionalverbund Wedemark für die Sekundarstufe I im Landeswettbewerb im März im Landtag Hannover vertreten und Nadja Hinse sowie Anna Dietrich für die Sekundarstufe II.

Herzlichen Glückwunsch!

HV

Jugend debattiert - Schulwettbewerb 2015

Foto von Sophia Politt

Am 13.01.15 fand von der 1. bis zur 6. Stunde der Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ statt. Insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler führten in den Vorrunden lebendige Debatten zu den Themen „Soll der Theorieanteil im Sport-Unterricht erhöht werden?“ (Sek 1) und „Soll an unserer Schule eine Gedenkveranstaltung zu 25 Jahre Deutsche Einheit stattfinden?“ (Sek II). Juriert wurden diese von Lehrkräften des Gymnasiums (Frau Dyk, Frau Grüßing, Frau XY, Frau Horvath, Frau Kraft, Frau Lempart und Herrn Heim).

Nach den spannenden Finaldebatten zu den Themen „Soll an unserer Schule die Mensa von einer Schülerfirma betrieben werden?“ (Sek I) und „Soll für die Beschäftigten des öffentlichen Personenverkehrs das Streikrecht eingeschränkt werden?“ (Sek II) standen die Sieger und damit auch die Teilnehmer am Regionalwettbewerb (Sek I) bzw. Landeswettbewerb (Sek II) fest: Inga Beulshausen (9c) und Lena Weißkichel (9a) werden am 28.1. das Gymnasium beim Regionalwettbewerb vertreten, an dem auch Schülerinnen und Schüler der IGS, der Realschule und der Hauptschule teilnehmen. Nadja Hinse (10b) und Anna Dietrich (11) werden für die Sek II am 12. März am Landeswettbewerb teilnehmen, bei dem Schülerinnen und Schüler aus ganz Niedersachen im Landtag debattieren werden.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die nächste Runde!

LP

Jugend debattiert - Landesfinale

Am 13. März fand in der Stadthalle in Gifhorn das Landesfinale „Jugend debattiert“ statt. Schüler aus ganz Niedersachsen debattierten nach festgelegten Regeln über interessante politische Streitfragen. Luna Gebauer vom Gymnasium Mellendorf belegte dabei einen guten 7. Platz und konnte damit aber nur ganz knapp nicht ins Finale einziehen. Die anderen Schüler des Regionalverbundes Wedemark Helena Hartmann (Realschule), Anna Dietrich  und Till Holland (Gymnasium) schlugen sich zwar achtbar in der Vorrunde, die am Gymnasium in Leiferde stattfand, achtbar, konnten aber ebenfalls nicht ins Endfinale einziehen.

Die Schüler debattierten unter anderem über die Senkung einer der Promillegrenze für Radfahrer (derzeit bei 1,6 Promille) sowie über ein mögliches Verbot von BubbleTea und ein Verbot personalisierter Werbung im Internet. Begleitet wurden die Schüler von ihren Lehrern Frau Theel-Evers und Frau Lübeck (Realschule) sowie Simone Lempart und Wilhelm Heim (Gymnasium). Unter den weiteren Gästen befand sich auch Tilmann Klose (letztjähriger Bundesfinalist) vom Gymnasium Mellendorf. Er will im nächsten Jahr wieder starten.   

Die Nase vorn hatten am Ende die Regionalverbünde Göttingen und Großburgwedel. Das Rededuell im Finale gewann in der Sekundarstufe I Elisabeth Hanisch aus Göttingen, in der Sekundarstufe II Larissa Kanne aus Großburgwedel.

HEM

Die Jugend debattiert wieder!

Am 9. Januar 2013 war es wieder soweit. 4 Schüler der Klassen 9 und der Klassen 10 bis 12 lieferten sich zum achten Mal in Zweierteams einen wilden Debattenkampf bei "Jugend debattiert". In der ersten Vorrunde der 9. Klassen ging es um die Frage: „Soll das Mensaessen kostenlos sein?“ Auf der Pro-Seite standen Anna Dietrich (9D) und Elina Eichel (9C). Isabelle Schrade (9E) und Jeanne Aziamble (9A) standen auf der Contra-Seite.

Auch bei der zweiten Debatte ging es um dieses Thema. Hier vertraten Niklas Pieveck (9E) und Clara Jürgens (9C) die Contra-Seite, während Johanna Berndt (9B) und Phillip Starrenberg (9A) auf der Pro-Seite standen. Diese beiden Debatten fanden in der 2. und 3. Stunde statt.

Die Jury bestand bei beiden Debatten aus Frau Killian, Herrn von Frieling und einem Kollegen. Frau Lempart war Hauptorganisatorin und Hauptverantwortliche, nachdem Herr Lenz und Herr Rödiger das Projekt vor acht Jahren an unserer Schule eingeführt hatten und in diesem Jahr zum letzten Mal mit beteiligt waren.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto: „Kraft und Mut zum Widerspruch“.  

In der 5. und 6. Stunde war dann das Finale mit der Frage: „Soll es einen Führerschein für soziale Netzwerke geben?“ Damit ist gemeint, ob man eine Prüfung für Facebook & Co. ablegen sollte oder nicht. Die Finalisten waren auf der Pro-Seite Elina und Johanna und auf der Contra-Seite Isabelle und Anna. Die Jury bestand diesmal aus Frau Dyk, Frau Killian und einem Kollegen. Diese Debatte fanden die meisten am besten, da die Finalisten auch Sachen sagten, die zu Kommentaren aus dem Publikum führten (Lachen, Klatschen, nach Luft schnappen usw.). Hier sind die Platzierungen:

1. Platz: Johanna Berndt (9B)
2. Platz: Anna Dietrich (9D)
3. Platz: Isabelle Schrade (9E)
4. Platz: Elina Eichel (9C)

Nachdem die Debattanten der Sek. 2 die Frage „Soll die G9 (13 Schuljahre) wieder eingeführt werden?“ debattiert hatten, bei der Hendrike Hartmann und Carolin Ringut auf der Pro-Seite und Till Holland und Luna Gebauer auf der Contra-Seite standen, war es schon 13:35 Uhr. Die Platzierungen der Sek II.:

1. Platz: Till Holland, Jg. 12
2. Platz: Hendrike Hartmann, Jg. 11
3. Platz: Luna Gebauer, Klasse 10F
4. Platz: Carolin Ringat, Klasse 10D.

 Allen Teilnehmern einen herzlichen Glückwunsch!

Joanna John, Homepage-AG

Schulsieger 2011/2012

Herzlichen Glückwunsch den Schulsiegern und Schulsiegerinnen 2011/2012!

Sek.I:
Luna Gebauer, 9C

Sek. II:
Christine Engel, 10B
Sieger Regionalsverbundswettbewerb 2012:

Platz 1: Janna Backhaus, RS
Platz 2: Tilman Klose, GM

Zurück

Aktuelles

Informationen zur 2. Fremdsprachen

Hier finden Sie Informationen zur 2. Fremdsprachen am GM. Hier finden Sie Informationen zur 2. Fremdsprachen am GM.

Weiterlesen …

FSJlerin / FSJler (Freiwilliges Soziales Jahr) im Sport zum 15. Juli 2017 gesucht!

Das Gymnasium Mellendorf und der Mellendorfer Turn-Verein suchen zum 15. Juli 2017 eine FSJlerin / einen FSJler (Freiwilliges Soziales Jahr) im Sport.

Weiterlesen …

Frankreichaustausch mit Mantes-la Ville - Nr.5

Am Donnerstagmorgen trafen sich 17 Schüler des 9.Jahrgangs und 2 Lehrerinnen am Bahnhof in Mellendorf. Alle hatten einen mehr oder weniger großen Koffer dabei, vor allem aber waren alle in Vorfreude auf 10 Tage in Frankreich.

Weiterlesen …

 

unterstützt von SitePlant