headimh01

Klassenfahrten Jahrgang 6

Klassenfahrt der 6A zum Möhnesee (2016)

Wir waren am Möhnesee!

Folgendes Gedicht ist für den bunten Abschlussabend auf der Klassenfahrt entstanden:

Gedicht über die Klassenfahrt

Wir waren auf Klassenfahrt,
das war ein guter Start
in das 6. Schuljahr.
Hipp, hipp, hurra!

Kanufahren, GPS-Schatzsuche,
Floßbauen und Kletterversuche.
Das alles hat Spaß gemacht,
doch nun kommt unsere letzte Nacht.

Wenn diese ist vorbei,
war's das, oh wei!
Die Klassenfahrt war wundervoll,
das freut uns alle ganz doll.

Wir wollen noch nicht weg,
doch es findet sich kein Versteck.
Drum müssen wir morgen fahren,
nächste Klassenfahrt ist in zwei Jahren.

Schlecht waren die Zimmer nicht,
so schrieb ich das Abschlussgedicht.

Reneé Garbe, 6A

 

Nach der Klassenfahrt hat die Klasse die Plakate als Erinnerung an eine tolle Woche gestaltet.

Die 6A auf Borkum (2011)

Nach einer längeren Busfahrt kamen wir in Emden an, wo wir von der Fähre bereits erwartet wurden. Die Koffer wurden verstaut und schon ging es los mit unserem ersten Programmpunkt, der Schiffsfahrt. Auch wenn die hohe See nicht allen gut bekam, war der Wind auf Deck wunderschön.

Als wir dann auf Borkum eintrafen, wurde die Klasse  gleich von einem heftigen Regenschauer begrüßt. Nach einem kleinen Fußmarsch waren wir pitschnass und dann heilfroh, als wir in der warmen und trockenen Jugendherberge ankamen.

Wir packten unsere Koffer aus und nach einer heißen Dusche fühlten wir uns wie zu Hause. 

Durch unsere gute Laune ließ sich auch die Sonne bald wieder blicken und machte die bevorstehenden Unternehmungen zu einem großartigen Erfolg: Nach der zweiten gemütlichen Nacht waren wir wieder voller Energie und konnten uns im Schlamm des Wattes austoben und Kunstwerke aus Sand und Schlick erstellen. Auch die am nächsten Tag anstehende Fahrradtour wurde durch die strahlende Sonne zu einem tollen Erlebnis. Im Meer schwimmen (Südstrand), shoppen gehen, den Leuchtturm erklimmen und die schöne Aussicht genießen, das kleine Seehundbaby (Heuler) am Nordstrand, der Discobesuch, der Grillabend und unser lustiger Sketchabend werden uns immer in Erinnerung bleiben.

Am Tag der Abfahrt waren wir, inzwischen gut gebräunt, sehr traurig darüber, dass wir schon wieder abreisen mussten. Wir wären gerne noch ein bisschen länger geblieben.

Maja. B und von Maja. G., 6A, 2011

Klassenfahrten Jahrgang 7

7A auf Sylt (2014)

Auf unserer Klassenfahrt nach List auf Sylt hatten wir viel Spaß. Das Programm bot eine Wattwanderung, eine Kutterfahrt und einen Ausflug ins Erlebniszentrum Naturgewalten. Dort kamen wir in Berührung mit vielen verschiedenen Meeresbewohnern: Seesterne, Seeigel, Einsiedlerkrebse, Krabben und Garnelen. Sogar Susi, die Schweinswalkuh, stattete uns am Strand einen Besuch ab und nahm Kontakt mit Frau Pobloths Fuß auf. Das Nordseewetter meinte es gut mit uns und bei unseren täglichen Strandbesuchen waren wir in der Mittagshitze sogar für jeden Schatten dankbar. Die Sylter konnten es mit uns kaum fassen: Sommer pur für die ganze Woche. Da musste Lichtschutzfaktor 50  + schon mal öfter ran. Eine selbstorganisierte Strandolympiade sorgte für Stimmung. Disziplinen waren: Schatzflaschenbuddeln, Wettmuschelsammeln, Handtuchvolleyball und Strandburgenwettbewerb. Den Gewinnern winkte ein kühlendes Eis.

 Das Herbergsgelände bot uns viel Fläche zum Toben: Fußball, Basketball und Volleyball, auch Poker war sehr gefragt. Alle zockten zum Abkühlen, aber abgezockt wurde keiner.

Sehr romantisch wurde es in den Abendstunden, in denen sich die Sonne mit abwechselndem Schauspiel von uns verabschiedete. Einfach grandios. Von den angekündigten Sonnenuntergangsküssen haben jedoch nicht alle etwas mitbekommen.

Beide Klassen (7C/7B) verabschiedeten sich mit einer tollen Strandparty am letzten Abend von ihrer Trauminsel. ,,Das war ein krönender Abschluss, weil alles zusammen sich noch mal bei Wenn ich du wäre verausgaben konnten.“, meint Lucia.  Sylt, wir kommen wieder!

Julia Hermerding, Simon Meier, Ruben Sacht

Aktuelles

Sommerferien!

Das Homepage-Team wünscht allen Lehrkräften, Mitarbeitern, Schülerinnen und Schülern und Eltern erholsame Ferien!

Weiterlesen …

Nachhaltigkeit in der Wedemark

Dass Nachhaltigkeit nicht nur auf ökologischer Ebene eine wichtige Bedeutung hat, sondern ebenfalls auf ökonomischer, sozialer und politischer Ebene erfuhren die Schüler des Politikkurses von Politiklehrer Wilhelm Heim am Gymnasium Mellendorf. Dazu hat es mit Claudia Schwegmann von der Open Knowlegde Foundation den Workshop „Global denken, lokal planen!“ gegeben.

Weiterlesen …

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Mellendorf waren beim Känguru-Wettbewerb und der Mathe-Olympiade erfolgreich

Zum einen gratulierte Martin Reuß seinen fleißigen Schülerinnen und Schülern zur erfolgreichen Teilnahme an der 56. Mathe-Olympiade, zum anderen gratulierte die Sandra Maathuis den Schülerinnen und Schülern zur erfolgreichen Teilnahme am Känguru-Wettbewerb.

 

unterstützt von SitePlant