header Baum

Mediation am Gymnasium Mellendorf

Gewalt ist ein Phänomen. Mediation ist phänomenal!

Hier am Gymnasium Mellendorf arbeiten viele verschiedene Menschen in Klassen und Lerngruppen, dabei kommt es auch zu Konflikten. Doch können wir gemeinsam Wege finden, um das Streiten zu lernen, damit sich Aggressionen nicht ausweiten und uns alle belasten.

Was ist Mediation?

Mediation bedeutet  ,,Vermittlung‘‘ und ist ein Verfahren zur Konfliktlösung. Schulmediatioren und –mediatorinnen sind unparteiische Dritte, die bei der Konfliktlösung helfen. In der Konfliktsituation sind immer die Streitparteien die wahren Experten für ihre Auseinandersetzung. Gemeinsam und mit der Unterstützung des Mediators/der Mediatorin finden sie eine Lösung für ihren Streit. Dabei gibt es keine Gewinner und keine Verlierer.

Wovon können wir ausgehen?

  1. Konflikte sind normal.
  2. Ein Streit wird verstärkt, wenn die Beteiligten nicht wissen, wie sie ihn lösen können.
  3. Die Streitenden sind die wahren Experten für ihren Konflikt.
  4. Sie halten sich an die Vereinbarungen, die sie gemeinsam getroffen haben.
  5. Mediation hilft bei der Lösung eines Konflikts.

In der Mediation wird der eigene Standpunkt kritisch überprüft:  ,,Ob ich mich an dieser Stelle wohl richtig verhalten habe?“.

In der Mediation wird die Meinung von anderen toleriert: ,,Jetzt kann ich dich besser verstehen. Ich wusste ja nicht, dass….“

Ziel der Mediation ist es, gewalttätigen Auseinandersetzungen in der Schule vorzubeugen, eine stressfreien Arbeitsatmosphäre zu schaffen, aber auch die Selbständigkeit der Kinder und Jugendlichen zu fördern und eine gesunde Streitkultur am Gymnasium Mellendorf zu unterstützen. Unsere Gemeinschaft ist uns wichtig: wir wollen sie erhalten und uns in ihr entwickeln.

It`s simple but it`s not easy.

PH

Szenische Nachstellung eines echten Streits zur Erklärung, wie Mediation am GM funktioniert

<p>Szenische Darstellung einer Mediation am GM. Nachstellung eines tatsächlichen Streits.</p>

Aktuelles

„Jung-Ingenieure“ der 7D und der 7E zeigen ihre Ergebnisse

Wir hatten in Physik das Thema „Energie“. In einer der ersten Stunden im Halbjahr bekamen wir von Herrn Reuß den Auftrag, in Gruppen ein Fahrzeug zu bauen, welches zum Antrieb eine oder mehrere Energieumwandlungen beinhaltet und eine Gummibärchentüte möglichst weit transportiert.

Weiterlesen …

„Behütet in die weite Welt“ - Abigottesdienst 2018

„Behütet in die weite Welt“ – so wollten alle 12 Teilnehmer des Religionsprüfungskurses des Abiturjahrgangs 2018 nach dem Abitur in ihre Zukunft blicken und diese Sichtweise zusammen mit ihrer Religionslehrerin Frau Reuß an ihren ganzen Abiturjahrgang weitergeben. In Zusammenarbeit mit der Diakonin Frau Thumser, der Bissendorfer Pastorin Frau Lonkwitz sowie der Diakonin Frau Feldmann planten und gestalteten sie gemeinsam ihren Gottesdienst.

Weiterlesen …

Luftkissenboote der Marke „Eigenbau“ im Physikunterricht

Gegen Ende des 1. Halbjahres vom Schuljahr 2017/18 fing Herr Reuß, unser Klassenlehrer, der Mathe und Physik bei uns unterrichtet, mit uns ein Projekt zum Thema Energie an. Das Bauen von Luftkissenfahrzeugen. Wir, das ist die 7E, und Luftkissenfahrzeuge sind kleine Gefährte, deren Aussehen an Schiffe erinnert und die man knapp über dem Boden vorwärts schweben lassen kann.

Weiterlesen …

 

unterstützt von SitePlant