head neu 2

Aktuelles

Das Gymnasium Mellendorf stellt sich vor

Am Freitagnachmittag, 6. März 2015, präsentierte sich das Gymnasium Mellendorf  von 15 bis 18 Uhr in 49 Projekten der Öffentlichkeit. Mit viel Engagement hatten Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler den schon traditionellen Tag der Offenen Tür vorbereitet.

Neu in diesem Jahr war ein eigener Parcours für die Viertklässler, der sie durch verschiedene Angebote leitete. Nach dem Besuch von sechs Projekten wartete als Belohnung ein kleines Geschenk auf sie: ein Schreibheft in dunkelblau mit dem neuen Logo des Gymnasiums, einem Löwen. Die Eltern konnten derweil im Elterncafe im dritten Stock entspannt auf ihre Kinder warten.

Mehrere Fächer boten eigenen Schnupperunterricht für die Grundschüler an. Spanisch, Französisch und Latein informierten über die Besonderheiten der jeweiligen zweiten Fremdsprache: Die gut besuchte „La fiesta de sorpresa“ machte das Interesse am Spanischunterricht deutlich. Im Französischraum- geschmückt in den Landesfarben blau, weiß, rot - informierten sich viele über unser Nachbarland. „Gunterix und Rolix“ entführten die Zuschauer ins Alte Rom. Die siebte Klasse Latein behauptete in ihrer liebevollen Ausstellung: Latein macht Spaß und Epikur, der antike Philosoph, war im Gespräch mit interessanten Personen zu hören; mit einer Rockband diskutierte er darüber, ob exzessiver Genuss zum  Glück führt.

Erstmalig dabei war eTwinning, ein neues Projekt, bei dem Schüler und Schülerinnen mit ihren Klassenkameraden in Polen und Frankreich Kontakt aufnehmen können.

Im Forum gaben die Musikprofile und das Vororchester einen umfassenden Eindruck vom musikalischen Angebot der Schule. Auch die Tanz-AG der Oberstufe konnte man bewundern. Ein Novum war das Menschen-Schattentheater der sechsten Klasse, die „das Wolfskind“ auf die Bühne brachten. Die Zehntklässler hatten im Forum eine umfangreiche Ausstellung aufbaut, in der sie ihre Ergebnisse des Berufsfindungspraktikums zeigten und damit  einen umfangreichen Einblick in die Berufswelt gaben.

Wie anspruchsvoll und interessant der Unterricht in den Naturwissenschaften ist, konnten die Besucher bei den „Phänomenen der Sinnesleistungen“ und „Chemie in Experimenten“ sehen. Auch der Biologie-Unterricht der Oberstufe öffnete sich für die Interessierten.

Der Mathematikfachbereich hatte sehr weit gefächertes Angebot vorbereitet, das von offenen Unterrichtsformen über diverse Rätsel  bis zu Mitmachaktionen reichte. Großen Anklang fanden die kleinen Lego-Roboter, die von Schülerinnen und Schüler selbst programmiert werden.

Der Fachbereich Geschichte zeigte Aufnahmen von Zeitzeugen-Interviews,  die über Flucht und Vertreibung berichteten, ein auch heute wieder ganz aktuelles Thema.

 Beim Schulsanitätsdienst konnte man seine Erste-Hilfe-Kenntnisse testen: Realistisch  geschminkte „Verletzte“ sollten angemessen behandelt werden.  Soll man einen Splitter aus der Wunde entfernen oder steckenlassen? Und was genau ist eine „Stabile Seitenlage“?

Der Fachbereich Religion hieß die Grundschüler mit von Fünftklässlern gebastelten und verteilten Fischen herzlich am Gymnasium Mellendorf willkommen.

Die Elektronik-AG, das Präventions-Programm Prisma und die Schülerzeitungs-AG stellten sich vor. Sketche, Short-Plays, der „Prinz von Homburg“,  eine Kunstausstellung, eine Druckerei und unterschiedliche Angebote aus den Profilkursen ergänzten das weit gefächerte Programm.

Den Beratungsdienst konnte man im „Wohlfühlraum“ besuchen und sich über seine Arbeit berichten lassen.

Die Ganztagsschule und die Schulsozialarbeit informierten ebenso wie der Schulvorstand über ihre Arbeit. Der Schulelternrat wies auf die enge Verbundenheit zur Schule hin und erklärte die mehrmals jährlich vom Schulelternrat veranstaltete „Schülerakademie“, bei der z.B. Auslandsaufenthalte oder Freiwillige Dienste thematisiert wurden. Wie in jedem Jahr lud auch in diesem Jahr der Förderverein bei einem umfangreichen Kuchenbüfett zum Klönen und Verweilen ein.

Dass die Identifikation der Schüler und Lehrer mit „ihrer“ Schule groß ist, zeigte sich daran, dass viele mit der neuen Schulkleidung durch das Gebäude liefen. Am Stand im Forum konnten diese Schulkleidung in Form von T-Shirts und Pullovern und die Schulhefte käuflich erworben werden.

Zum Ausklang des Abends fand auch in diesem Jahr die vor allem bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern beliebte Disko großen Anklang. Eltern hatten Fingerfood vorbereitet, so dass alle sich nach dem aufregenden Tag der Offenen Tür für das Tanzen erst einmal stärken konnten.

BM

Zurück

Aktuelles

Krieg in den Medien – Ein Workshop an der Leibniz Universität Hannover

Am 11.05.2017 waren wir, der WuN-Kurs des 11. Jahrgangs, mit Frau Sauerbrei und Frau Banser im Institut für Philosophie an der Leibniz Universität Hannover. Gemeinsam mit dem Medienethiker Dr. phil. Philipp Bode sind wir dort der Frage nachgegangen, ob und inwiefern Krieg in den Medien – vor allem in Fotografie und Film – gezeigt werden sollte und welche Möglichkeiten und Grenzen mit diesen Medien verbunden sind.

Ein Tag im Sinne der DPs (Displaced Persons)

Was sind „Displaced Persons“? Wie viele gab es in Deutschland? Woher haben sie ihren Namen? Wie haben DPs gelebt? Und was hat die Gedenkstätte Bergen-Belsen mit diesen Personen zu tun? Diesen und weiteren Fragen gingen wir, der Geschichts-LK des Jahrgangs 11 und der grundlegende Geschichtskurs von Frau Zimmermann-Strüwe am 01. Juni 2017 auf den Grund.

Weiterlesen …

Der Contest – Musical des Musikprofils des Gymnasiums Mellendorf

Mehrere Bands einer Schule treten zu einem Wettstreit an. Natürlich geht es nicht nur darum, wer die beste Musik macht. Es gibt Streitereien auf dem Flur, den üblichen „Zickenkrieg“ und viele Proben. Aber auch Amor hat seine Finger im Spiel. Schließlich hat aber das Wetter den größten Einfluss auf den Ausgang. Seit Anfang des Schuljahres haben die Schülerinnen und Schüler des Musikprofils im Jahrgang 9 des Gymnasiums Mellendorf den Text zu diesem Musical geschrieben, Songs und Hintergrundmusik komponiert, viel probiert und geprobt und alles einstudiert. Das Ergebnis lässt sich am Dienstag, 20. Juni, um 19.00 Uhr im Forum des Schulzentrums Mellendorf sehen.

Weiterlesen …

 

unterstützt von SitePlant