head neu 1

Aktuelles

Unter den neuen Schülern der fünften Klassen am Gymnasium Mellendorf befinden sich mit Leon Niemann und Leon Zweigait auch zwei echte Schachtalente. Beide Schüler sind im niedersächsischen Landeskader und gehören in ihren Altersklassen zu den besten Schachspielern Niedersachsens.
Am 3. September durften die beiden Youngsters beim bundeslandübergreifenden Schnellschachturnier der Jugendserie in Lehrte ihr Können unter Beweis stellen. Insgesamt hatten sich über 150 Teilnehmer aus ganz Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Bremen und sogar Nordrhein-Westfalen in den 7 Altersklassen von U8 bis U16 in Lehrte eingefunden. In sieben Partien mit jeweils 20 Minuten Bedenkzeit startete am frühen Vormittag in der IGS Lehrte der Wettkampf um die Pokale.
Im großen Teilnehmerfeld waren neben den beiden Fünftklässlern noch vier weitere Schüler des Gymnasiums Mellendorf aus den Klassenstufen 6 bis 9 vertreten.
Bis auf Leon Niemann, der mittlerweile für die Schachabteilung von Hannover 96 antritt, spielen alle Schüler beim örtlichen Verein Freibauer Wedemark, dessen Vorsitzender Heiko Buß Lehrer für Mathe und Physik am Gymnasium Mellendorf ist.
In der U10 startete Leon Niemann als klarer Favorit in das Turnier mit 26 Teilnehmern. Er hatte bereits im letzten Jahr viele Turniere der Jugendserie gewonnen und damit den Gesamtsieg der Serie in seiner Altersklasse errungen. Auch an diesem Wochenende war er in guter Form: er behielt eine weiße Weste und gewann das Turnier ungeschlagen mit 7 aus 7 Punkten und zwei Punkten Abstand deutlich vorm Zweitplatzierten und starken Konkurrenten Diyar Bakiyev aus Bremen. In der U9 machte es der ein Jahr jüngere Leon Zweigait etwas spannender. Nachdem er sich nach einigen starken Partien einmal gegen einen Konkurrenten geschlagen geben musste, lag er nach der letzten Runde mit 6 Punkten gleichauf mit Dennis Amrhein aus Barsinghausen und musste auf die sogenannte Feinwertung hoffen. Da er im Turnier auf insgesamt stärkere Gegner getroffen war als Amrhein, konnte Leon Zweigait das U9-Turnier für sich entschieden. Jarl Burger verfehlte in der U16 mit Rang 4 bei starker Konkurrenz u.a. aus der Schachhochburg Bremen leider knapp das Podium. Torben Hemme (U12) und Paul Marberg (U14) konnten im starken Teilnehmerfeld leider noch nicht beim Kampf um die Medaillen eingreifen.
Der Schachleidenschaft tut das aber sicher keinen Abbruch. Im Gegenteil - alle sechs Schachspieler wollen sich jetzt dafür einsetzen, dass es am Gymnasium Mellendorf wieder eine jahrgangsübergreifende Schach-AG gibt. Welche Person auch immer diese AG leiten würde - auf fachkundige Unterstützung könnte sie bauen.“

obere Reihe: Paul Marberg, Jarl Burger, Torben Hemme; untere Reihe: Leon Zweigait, Leon Niemann (jeweils von links nach rechts)

Zurück

Aktuelles

Sommerferien!

Das Homepage-Team wünscht allen Lehrkräften, Mitarbeitern, Schülerinnen und Schülern und Eltern erholsame Ferien!

Weiterlesen …

Nachhaltigkeit in der Wedemark

Dass Nachhaltigkeit nicht nur auf ökologischer Ebene eine wichtige Bedeutung hat, sondern ebenfalls auf ökonomischer, sozialer und politischer Ebene erfuhren die Schüler des Politikkurses von Politiklehrer Wilhelm Heim am Gymnasium Mellendorf. Dazu hat es mit Claudia Schwegmann von der Open Knowlegde Foundation den Workshop „Global denken, lokal planen!“ gegeben.

Weiterlesen …

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Mellendorf waren beim Känguru-Wettbewerb und der Mathe-Olympiade erfolgreich

Zum einen gratulierte Martin Reuß seinen fleißigen Schülerinnen und Schülern zur erfolgreichen Teilnahme an der 56. Mathe-Olympiade, zum anderen gratulierte die Sandra Maathuis den Schülerinnen und Schülern zur erfolgreichen Teilnahme am Känguru-Wettbewerb.

 

unterstützt von SitePlant