Flucht header
Schüleraustausch nach Zaragoza

Visitamos a Zaragoza (2018)

Am Freitagmorgen um 11:30 Uhr ging es los. Wir, die Spanischkurse des 9. Jahrgangs, sind mit dem Flieger nach Barcelona gestartet und dann mit dem Bus zum Colegio Alemán gefahren. Als wir ankamen, standen unsere Austauschpartner schon alle vor der Schule und begrüßten herzlich. Am Abend ging jeder in seine Familie und lernte sie näher kennen. Die nächsten Tage konnten wir sehr intensiv Zeit mit unserer Gastfamilie verbringen und das spanische Leben kennenlernen, denn es war Wochenende. Viele gingen mit ihren Familien in typisch spanische Restaurants oder besichtigten schon das Stadtzentrum von Zaragoza. Am Sonntag waren wir alle zusammen in einem Freizeitpark. Die nächsten Tage war Schule angesagt. Es war sehr interessant zu sehen, wie der Unterricht an unserer Austauschschule abläuft. Doch wir besuchten nicht nur den Unterricht von 9 bis 17 Uhr, wir haben auch mit unseren Lehrern Frau Hauth und Herrn Fey an einer Präsentation gearbeitet. In drei Gruppen haben wir die Unterschiede zwischen den beiden Schulen, den Familien und den Städten Hannover und Zaragoza erarbeitet und sie am Ende der Woche unseren Austauschpartnern vorgestellt. Ein paar Dinge sind uns ganz besonders aufgefallen, zum Beispiel fängt bei uns die Schule nicht um 9, sondern um 8 Uhr an, außerdem isst man auch noch um halb 12 eine warme Mahlzeit. Das typisch spanische Essen hat uns gut geschmeckt. Uns ist auch aufgefallen, dass die meisten Leute erst um 9 Uhr abends in die Stadt fahren, um zu shoppen oder einen Kinofilm anzusehen.

Außerdem machten wir auch einige Ausflüge. Mit einem Stadtführer lernten wir am Dienstag Zaragoza und vor allen das Wahrzeichen „El Pilar“ genauer kennen. Am Mittwoch besuchten wir gemeinsam mit unseren Austauschschülern die Stadt Tarazona und das Kloster Veruela. Am Donnerstag machten wir eine Schnitzeljagd durch das Stadtzentrum, wo wir vor allem durch das Befragen von Einheimischen Fragen beantworten mussten und so unsere Spanischkenntnisse unter Beweis stellen konnten. Nach der Schule verbrachten wir noch viel Freizeit mit unseren Austauschpartnern, so besuchten wir beispielsweise das drittgrößte Einkaufszentrum Europas, das Puerto Venecia.
Uns allen hat der Austausch sehr viel Spaß gemacht, wir kamen mit Freude und vielen neuen Eindrücken aus Spanien zurück und freuen uns schon unsere Austauschschüler hier am Gymnasium Mellendorf willkommen zu heißen.

Zaragoza, September/Oktober 2014

Vom 24. September bis zum 2. Oktober 2014 haben wir, die Spanischklasse des 9. Jahrgangs des Gymnasiums Mellendorf, das Colegio Alemán in Zaragoza besucht. Mit dem Flugzeug sind wir am Mittwochmorgen nach Barcelona geflogen. Von dort aus sind wir dann mit Bahn und Bus nach Zaragoza gefahren, wo uns unsere Austauschfamilien in Empfang nahmen.

Nach der ersten Übernachtung bei unserer jeweiligen Gastfamilie trafen wir uns am nächsten Morgen im Colegio Alemán wieder. Dort nahmen wir zusammen mit unseren Austauschschülern ein leckeres Frühstück ein. Danach begannen wir den Tag mit einer Führung durch die Innenstadt von Zaragoza und beendeten ihn mit einer Unterrichtsstunde bei unseren Austauschschülern. Den Abend verbrachte jeder mit seiner Austauschfamilie.

In den nächsten Tagen folgten ein Besuch im Parque de Agua, eine Exkursion zum Monasterio de Piedra und Zaragoza Romana, sowie ein Nachmittag im Parque Grande. Das Wochenende machte jeder etwas mit seiner Austauschfamilie. So fuhren manche zum Puerto Venecia (ein Shoppingcenter) und manche besuchten einen Freizeitpark.

Nach dieser schönen Zeit und einem traurigen Abschied von unseren Gastfamilien ging es zurück nach Hannover. Alles in Allem hatten wir eine super schöne, leider zu kurze Zeit und freuen uns auf nächstes Jahr, wenn unsere Austauschschüler zu uns kommen und wir eine weitere schöne Woche verbringen können.

Leoni (9C) & Mia (9D)

Aktuelles

Winterkonzert am GM

Die beiden großen Musikensembles des GM, der Chor und das Orchester, laden wieder zu ihren traditionellen Konzerten ein. Dieses Jahr finden sie bereits am 25.und 26. Januar statt, jeweils um 19 Uhr im Forum des Schulzentrums. Unter dem Motto „Here comes the sun“ präsentieren die fast 80 Schülerinnen und Schüler nach einer intensiven Musikarbeitswoche in Goslar ihre vielfältigen Programmpunkte unter der Leitung von Christoph Badde und Axel Matzantke. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Weiterlesen …

Die 6. Klassen und die 5A und 5C waren im Theater

An einem winterlichen Morgen im Januar machten sich sowohl die beiden fünften Klassen (5a, 5c) sowie der gesamte 6. Jahrgang des Gymnasiums Mellendorf auf den Weg nach Hannover, um die "Wunschpunkte" des Sams live und in Farbe zu sehen.

Weiterlesen …

Gehen, ging, gegangen…

Wie für alle anderen niedersächsischen Abiturientinnen und Abiturienten in diesem Jahr auch stand ebenfalls für den Deutsch-Leistungskurs von Frau Jaap die Beschäftigung mit dem Roman „Gehen. Ging. Gegangen“ der Autorin Jenny Erpenbeck auf dem Lehrplan. Um auch mit Geflüchteten aus der Wedemark in näheren Kontakt zu kommen, entstand daher der Wunsch der Schüler/innen, eine Einladung zu einem Besuch im Unterricht auszusprechen.

Weiterlesen …

 

unterstützt von SitePlant