Wand2

Sozialer Tag

Einmal im Jahr sollen die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen ein eintägiges Praktikum in einer sozialen Einrichtung absolvieren. Das können z.B.  Altenheime oder ein Kindergärten sein.

Ziel des Sozialen Tages ist es, den Jugendlichen aufzuzeigen, dass Menschen oft der Unterstützung durch andere bedürfen. Für junge Menschen ist es darüber hinaus eine wertvolle Erfahrung zu sehen, dass ihr Engagement von anderen wertgeschätzt wird.

Bei der Auswahl der Plätze sind die Klassenlehrer/innen behilflich, die eine Liste mit möglichen Praktikumsplätzen vorhalten. Aber die Schülerinnen und Schüler können sich auch selbständig bewerben. Die Praktikumsstellen sollen bis zum 15. Mai gewählt, von der sozialen Einrichtung bestätigt und dem Klassenlehrer vorgelegt sein.

Für den Praktikumstag sind die Schülerinnen und Schüler als Schulveranstaltung versichert.

BM

4. Sozialer Tag am GM 2011

Mehr als hundert Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen des Gymnasiums Mellendorf nahmen am 8. Juni 2011 an dem diesjährigen Sozialen Tag teil. Jungen wie Mädchen sollten dabei Menschen kennen lernen und einen Tag begleiten, deren Leben durch besondere Gegebenheiten in anderen Bahnen verläuft als üblich.

Die Praktikumsplätze sind vorwiegend in der Region Hannover angesiedelt. Von den Kleinsten im Kinderpflegeheim Mellendorf über die Jugendhilfe der Pestalozzistiftung in Großburgwedel bis zu den Senioren in der Seniorenresidenz Allerhoop reicht die Spanne der Praktikumsplätze.

Unseren Jugendlichen wird viel abverlangt. Schwerstbehinderten  vorlesen, sie spazieren fahren, eventuell beruhigen, das alles gehört zu ihren Aufgaben.

„Da stellen sich die eigenen Probleme doch ganz anders dar“, sagt eine Schülerin aus der 9C. Wenn das eine Erfahrung des Sozialen Tages ist, hat der Projekttag sein Ziel erreicht.

Aktuelles

„Jung-Ingenieure“ der 7D und der 7E zeigen ihre Ergebnisse

Wir hatten in Physik das Thema „Energie“. In einer der ersten Stunden im Halbjahr bekamen wir von Herrn Reuß den Auftrag, in Gruppen ein Fahrzeug zu bauen, welches zum Antrieb eine oder mehrere Energieumwandlungen beinhaltet und eine Gummibärchentüte möglichst weit transportiert.

Weiterlesen …

„Behütet in die weite Welt“ - Abigottesdienst 2018

„Behütet in die weite Welt“ – so wollten alle 12 Teilnehmer des Religionsprüfungskurses des Abiturjahrgangs 2018 nach dem Abitur in ihre Zukunft blicken und diese Sichtweise zusammen mit ihrer Religionslehrerin Frau Reuß an ihren ganzen Abiturjahrgang weitergeben. In Zusammenarbeit mit der Diakonin Frau Thumser, der Bissendorfer Pastorin Frau Lonkwitz sowie der Diakonin Frau Feldmann planten und gestalteten sie gemeinsam ihren Gottesdienst.

Weiterlesen …

Luftkissenboote der Marke „Eigenbau“ im Physikunterricht

Gegen Ende des 1. Halbjahres vom Schuljahr 2017/18 fing Herr Reuß, unser Klassenlehrer, der Mathe und Physik bei uns unterrichtet, mit uns ein Projekt zum Thema Energie an. Das Bauen von Luftkissenfahrzeugen. Wir, das ist die 7E, und Luftkissenfahrzeuge sind kleine Gefährte, deren Aussehen an Schiffe erinnert und die man knapp über dem Boden vorwärts schweben lassen kann.

Weiterlesen …

 

unterstützt von SitePlant