head neu 4

...und mehr

Mellendorfer Schüler gewinnen Tanzturnier 2017

Bei der Peiner Stadtmeisterschaft im Discofox zeigten Schüler der Tanz-AG des Gymnasiums Mellendorf Ende 2017 ihr Können. Tanzen ist Träumen mit den Füßen, so lautet ein Sprichwort. Wenn das stimmt, dann sind die Oberstufenschüler aus Mellendorf erstklassige Träumer.

Bei ihrem Debüt auf dem Tanzparkett wirbelten Ole Sauer und Justine Diestelhorst direkt zum Sieg in der Einsteigerklasse. Ihre Mitschüler David Messow und Louisa Münch sicherten sich souverän den 2. Platz. In der nächsthöheren Hauptgruppe feierten Jannis Deneke und Kim Hamann ihre erste Finalteilnahme und auch Jochen Nienhoff und Sarah-Mae Stöbesand beeindruckten die Wertungsrichter mit ihren Figuren und Drehungen.

Discofox-Profi Dirk Kießling leitet die Tanz-AG des Gymnasiums Mellendorf und weiß, wie groß der Unterschied zwischen Training und Turnier sein kann: „Wir üben gemeinsam in der Turnhalle und simulieren das Tanzen auch vor Publikum, aber am Tag des Turniers kommen natürlich Aufregung und Nervosität dazu.“ Zudem wisse man nie, wie stumpf oder glatt der Tanzboden ist und wieviel Platz man auf der Fläche hat. „Auch die Konkurrenz darf einen nicht aus der Ruhe bringen“, erklärt Kießling und falls man sich doch mal vertanzt, brauche man ein echtes Pokerface. Das alles erfordere viel Training und Erfahrung. „Ich bin daher sehr stolz auf die großartige Leistung unserer Tänzer!“, lobt Kießling.

Das Discofoxturnier der Tanzschule Wiesrecker in Peine findet jedes Jahr im Advent statt und steht allen Einsteigern sowie fortgeschrittenen Hobbytänzern offen.

KIE

Abi – und dann? (2017)

Kurz vor den Weihnachtsferien berichteten ehemalige Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Mellendorf von Ihren Erfahrungen, die sie in der Zeit nach dem Abitur gemacht haben.
Den meisten Schülerinnen und Schülern fällt es nicht leicht, sich nach 12 Jahren Schulzeit für einen (Berufs-)Weg zu entscheiden. Soll ich gleich nach der Schule ein Studium oder eine (duale) Berufsausbildung beginnen und wenn ja, in welchem Fachbereich bzw. an welcher Uni oder in welchem Unternehmen? Will ich erst mal mit work and travel die Welt erkunden oder doch ein freiwilliges soziales Jahr einlegen? Obwohl von den Schülerinnen und Schülern jahrelang auf das Abitur hingearbeitet wird, reicht der innere Kalender der Absolventen in den meisten Fällen nur bis zur Entlassungsfeier am Gymnasium – und dann muss sich erst einmal in der Vielfalt der Angebote orientiert werden.
Das Projekt „Abi — und dann? “ermöglicht, dass die angehenden Abiturienten in den direkten Austausch mit ehemaligen Schülern treten, deren eigene Schulzeit noch nicht so lange her ist und die vor ein bis zwei Jahren an der gleichen Stelle wie die Schülerinnen und Schüler standen.
Am Abend des 20.12.2017 trafen die Absolventinnen und Absolventen im Forum des GM auf interessierte Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II und erzählten von Ihrem Werdegang nach dem Abitur. Dieses Jahr haben sich 15 Referenten zur Gestaltung des Abends gefunden, die ein vielfältiges Angebot an Fachrichtungen vorgestellt haben.

Die Referenten während der Vorstellungsrunde.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Referenten und Fachrichtungen erfolgte eine erste Zuordnung der interessierten Schüler und Schülerinnen, um anschließend in Kleingruppen das Gespräch zu vertiefen. Schnell entstand ein reger Austausch. Nach und nach konnten sich die Schülerinnen und Schüler neu zuordnen, um mit vielen Referenten persönlich ins Gespräch zu kommen. Einige Ehemalige hatten sogar anschauliches Material aus ihrem Studium/Ausbildung mitgebracht.
In weihnachtlicher Atmosphäre mit Spekulatius, Lebkuchen und Bionade ließen alle Beteiligten den Abend ausklingen.
Ohne die Unterstützung aller Beteiligten, der Technik AG, des Fördervereins und vor allem der Referenten, wäre das Projekt in der Form nicht möglich gewesen. Vielen Dank!
Wir freuen uns über die zahlreichen positiven Rückmeldungen zu der Veranstaltung und hoffen auf eine erfolgreiche Wiederholung im neuen Jahr!

Überblick über die Gesprächsrunden.
Große Nachfrage war u.a. bei Johanna Berndt und dem Medizinstudium an der MHH.

Beachvolleyball-Bezirksvorentscheid

Schülerinnen und Schüler des 11. und 12. Jahrganges haben am 19. Juni am Beachvolleyball-Bezirksvorentscheid in Isernhagen teilgenommen und mit offensichtlich guter Laune den 5. Platz belegt. Teilnehmer waren:

Hanna Meinen

12

Daniel Fibich

11

Henri Schwarzkopf

11

Nils Häußer

11

Carolin Ringat

11

Herzlichen Glückwunsch!

Zurück

Aktuelles

Die Wedemark debattiert wieder!

Wie jedes Jahr treten Schülerinnen und Schüler bei "Jugend debattiert" verbal gegeneinander an. Der Schulwettkampf ist abgeschlossen und die Sieger stehen fest - viel Erfolg in der nächsten Runde!

Weiterlesen …

Symposium "Vom Umgang mit den Schwächsten"

"Die Gegenwart zu verstehen heißt, die Vergangenheit zu kennen". Dieses Ziel hat geschichtliche Bildung, auch bei uns. Das Projekt "Geschichte in der Wedemark - 1930 - 1950" lädt ein zum Symposium "Vom Umgang mit den Schwächsten: Auswüchse der Diktatur in der Wedemark".

Weiterlesen …

Mellendorfer Schüler gewinnen Tanzturnier

Tanzen ist Träumen mit den Füßen. Wenn das stimmt, dann sind die Oberstufenschüler aus Mellendorf erstklassige Träumer!

Weiterlesen …

 

unterstützt von SitePlant